Unterabschnittsübung Weinburg

 

Die Annahme der heutigen Übung war ein Küchenbrand in einem Stockhaus, mehrere Personen vermisst, starker wind brachte das Nebengebäude in Gefahr.

 

 

 

Schon bei der Anfahrt rüstete sich der Atemschutztrupp Weinburg aus, welcher sofort mit der Menschensuche/-rettung begann.

Von der Pumpe Weinburg wurde eine Relaisleitung in Richtung Pielach gelegt, welche in weiterer Folge von der Pumpe Ober-Grafendorf unterstützt wurden.

Einige Personen konnten mittels Drehleiter der FF-Wilhelmsburg in Sicherheit gebracht werden.

Ebenfalls wurde ein umfangreicher Außenangriff von allen Feuerwehren aufgebaut.

Die nach Draußen gebrachten Verletzten wurden vom RK – Ober-Grafendorf versorgt.

 

 

 

Eingesetzt:

TLF – A 4000

LF-A

KDO